23. Juli 2018
  NEWS

2011 kommt die größte ALJC-Kollektion aller Zeiten auf den Markt

Die Association of Learned and Professional Society Publishers (ALPSP), der internationale Verband von Fachbuchverlagen, und Swets geben die Markteinführung der 2011 ALPSP Learned Journals Collection (ALJC) bekannt. Mit insgesamt 1014 Titeln handelt es sich dabei um die bislang größte Sammlung, die Bibliotheken auf erschwingliche Weise Zugang zu einer beispiellosen Vielfalt an erstklassigen elektronischen Inhalten bietet. Zur 2011er Kollektion gehören auch 7 neue Verlage, die ihre Inhalte in 35 Titeln vorstellen. Diese Verlage sind:

„Die ALJC wird immer besser“, sagte Ian Russell, Chief Executive von ALPSP. „Ihr einzigartiger Aufbau ermöglicht auch Fachzeitschriften kleiner und mittelständischer Verlage, sich gegen die größeren zu behaupten, und bei mittlerweile über 1000 Titeln wächst der wahre Wert der Sammlung von Jahr zu Jahr.“

„Die Bedeutung der ALJC kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden“, meinte Debbie Dore, Chief Commercial Officer bei Swets. „Sie ist für Bibliotheken und Konsortien auf der ganzen Welt unglaublich wertvoll und bietet einen sowohl flexiblen als auch kostengünstigen Weg, auf Inhalte von vielen hoch angesehen Verlagen zuzugreifen. Swets freut sich sehr über das anhaltende Wachstum der ALJC und ist stolz auf seinen Beitrag zum Erfolg der Sammlung.“

2011 stehen neben der Hauptsammlung auch noch 9 themenspezifische Untersammlungen zur Verfügung, was jenen Bibliotheken, die nur an bestimmten Teilbereichen der gesamten Sammlung interessiert sind, eine größere Flexibilität bringt. Die 2003 von ALPSP ins Leben gerufene ALJC ist heute eine einzigartige Kooperation, die kleineren und mittleren Verlagen ermöglicht, ihre Titel effektiv an Konsortien und andere Bibliothekskunden zu verkaufen. Die beeindruckende Auswahl an Inhalten von ALJC wird dem Kunden mittels einer Dachlizenz, einem einheitlichen Preismodell und einer Bestellplattform angeboten. Die komplexe Lizenz und Rechtsform dieser Verlagsinitiative wird von Swets koordiniert, ebenso wie der weltweite Vertrieb, das Marketing und die Zugangsmöglichkeit zu den Inhalten der Kollektionen. Bibliothekskunden können einfach und direkt via SwetsWise Online Content oder über das ALJC-Internetportal auf die qualitativ hochwertigen Volltextzeitschriften zugreifen, ohne mit einer Vielzahl an verschiedenen Verlagen verhandeln zu müssen.

Preisangaben und weitere Informationen zur 2011er ALJC in Partnerschaft mit Swets finden Sie unter www.alpsp-collection.org


Goooooogle-Anzeigen