24. Januar 2018
  NEWS

Duncker & Humblot eröffnet eLibrary

Bereits Ende des letzten Jahres startete der Wissenschaftsverlag Duncker & Humblot
eine eigene E-Book-Plattform für Institutionen

Im November 2010 wurde die »Duncker & Humblot eLibrary« eröffnet, und die Regale sind bereits gut gefüllt: Rund 1.000 Monografien, Sammelbände und Lehrbücher aus den Jahren 2007 bis 2010 sind derzeit verfügbar. Bibliotheken haben die Wahl, ob sie einzelne E-Books, E-Book- Kollektionen oder Print & E-Book-Bundles erwerben möchten. Das Angebot wird laufend um Neuerscheinungen sowie Titel aus der über 12.500 Bände umfassenden Backlist erweitert.

Verleger Dr. Florian R. Simon: »Die eLibrary ist eine zeitgemäße Erweiterung und Ergänzung des in allen gepflegten Disziplinen äußerst breiten Verlagsprogramms von Duncker & Humblot. Mit diesem Angebot wollen wir den Institutionen in ihrem großem Interesse an elektronischen Inhalten ein weiterhin bewährt guter Partner sein.«

In einer weiteren Ausbaustufe soll die eLibrary auch für individuelle Kunden geöffnet werden. Es ist dabei geplant, den Erwerb einzelner Seiten zu ermöglichen.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.duncker-humblot.de/elibrary


Goooooogle-Anzeigen