15. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Wie bereitet das Studium auf dem Beruf vor?
Hochschule der Medien startet Umfrage unter Ehemaligen

Rund 7500 Menschen haben etwas gemeinsam: Sie haben an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart studiert. Zählt man die Absolventen aus der Zeit vor der elektronischen Datenerfassung hinzu, sind es sogar noch mehr. Aus der Studienzeit wird den Ehemaligen manches in guter Erinnerung zurückgeblieben sein, anderes haben sie sich vielleicht anders vorgestellt oder hätten sie gerne geändert. Um herauszufinden, wie die Absolventen das Studium an der HdM im Rückblick bewerten, wie sie den Berufseinstieg gemeistert haben und welche Tätigkeit sie momentan ausüben, organisiert die Hochschule der Medien vom 23. Januar bis zum 20. Februar 2008 eine Online-Umfrage.

Zur Beteiligung aufgerufen sind sämtliche Ehemaligen-Jahrgänge bis einschließlich 2007. Dazu zählen auch die Absolventen der HdM-Vorgängereinrichtungen: die Fachhochschule für Druck (FHD), die Fachhochschule für Bibliothekswesen (FHB), die Hochschule für Druck und Medien (HDM) und die Hochschule für Bibliotheks- und Informationswesen (HBI). Die Ergebnisse werden voraussichtlich im April 2008 auf der Webseite der Hochschule veröffentlicht.

Die Studie wird über das Alumni-Portal der HdM (www.hdm-stuttgart.de/alumni) abgewickelt. Die Teilnahme erfolgt anonym, ohne Verbindung zum Teilnehmenden oder seinem Nutzerkonto im Portal.

"Für die Hochschule ist die Umfrage eine wichtige Basis zur Sicherung der Qualität ihrer Studienangebote", erläutert Professor Dr. Mathias Hinkelmann die Initiative. Die Ergebnisse helfen der Hochschule, ihre Stärken auszubauen und an ihren Schwächen zu arbeiten. "Von der Beteiligung der Absolventen profitieren vor allem die künftigen Studenten-Generationen an der HdM - und natürlich auch der Branchen-Nachwuchs", so Hinkelmann weiter.

Ihre erste hochschulweite Absolventenumfrage hatte die HdM im Jahr 2004 durchgeführt. Sie wird in regelmäßigen Abständen wiederholt, um die Markttauglichkeit der Studienangebote zu gewährleisten.

Kontakt:
Dr. Luz-Maria Linder, Referentin der Hochschulleitung
Telefon: 0711 8923 2006
E-Mail: linder@hdm-stuttgart.de

Melanie Teich, Alumni-Team
Telefon: 0711 8923 2037
E-Mail: teich@hdm-stuttgart.de

Link:
www.hdm-stuttgart.de/alumni/