16. Mai 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2022 (Mai 2022) lesen Sie u.a.:

  • Bücherverbote und Bedrohungen nehmen in US-Bib­lio­theken rasant zu
  • Ukraine-Krieg verstärkt Informationsbedürfnis und erhöht die Sorge vor Cyberangriffen?
  • Die Auswirkungen von nicht-linearen Texten, Hyperlinks und oberflächlichem Lesen auf das Textverständnis
  • Mobiltechnologie und ihre Folgen für den Lärmpegel in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • KI: immer schneller, besser und kostengünstiger, aber ethische Bedenken nehmen ebenfalls zu
  • Mögliche Folgen der KI auf die Bibliotheksarbeit
  • Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 2 / 2022

BUCHWISSEN­SCHAFTEN
Bedroht! Geschichte der Zerstörung und Bewahrung des Wissens

RECHT
Juristen jüdischer Herkunft | Betriebs­verfassungsgesetz | Insolvenzrecht | Zivilprozessrecht| Arbeitsrecht | Bürgerliches Recht

LANDESKUNDE
Russland und Zentralasien | Türkei | Japan | Iran | Bangladesch

MEDIZIN | GESUNDHEIT
Ernährungspolitik. Lebensmittellobby

uvm

Gut gerüstet für die Wünsche der Kunden
Stadtbibliothek Paderborn startet mit Web-OPAC.net

Anfang Juni startete die Stadtbibliothek Paderborn mit dem Web-OPAC.net. Die komplette Homepage der Bibliothek wurde in den Web-OPAC integriert. Per Klick können die Benutzer der Stadtbibliothek jetzt die Medien Ihrer Bibliothek weiterempfehlen und bewerten. Diese Möglichkeiten der Interaktion (Web 2.0) mit den Kunden im Internet schätzt die Bibliothek besonders: "Wir fühlen uns mit dem neuen OPAC gut gerüstet für die Bedürfnisse unserer Benutzer", erklärt Stefanie Renneke, stellvertretende Leiterin der Bibliothek.

Erste positive Rückmeldungen der Benutzer bestätigen das. "Am besten kommt bei unseren Kunden die komfortable, schnelle Suche und die immer wieder neuen Informationen auf der Startseite des OPACs an", berichtet Frau Renneke. Medienlisten wie Neuzugänge, Top-Ausleihen und Top-Aufrufe (am häufigsten aufgerufene Titel) und viele andere, aktualisieren sich ständig. So bleibt die Bibliothekshomepage immer interessant und aktuell.

Die Listen können übrigens, wie auch die aktuellen Bibliotheksnachrichten, als RSS-Feed von den Benutzern abonniert werden. "Dank der einfachen Bedienung sind alle Kollegen in der Lage, die Medienlisten für den Web-OPAC.net selbst zu erstellen", freut sich Stefanie Renneke.

Den Web-OPAC.net der Stadtbibliothek Paderborn finden Sie im Internet unter:

www.stadtbibliothek-paderborn.de
www.bond-online.de